Kleinstgruppe mit innewohnender Erzieherin

In der Kasernenstrasse 2 und 3 gibt es jeweils 5 Plätze für Mädchen und Jungen zwischen 4 und 14 Jahren.

In einer der beiden Gruppen steht ein Platz für einen  von einer (seelischen) Behinderung bedrohtem Kind oder Jugendlichen zur Verfügung.

Die Besonderheit dieser Hilfeform ist, dass die innewohnende Erzieherin ihren persönlichen Arbeits-und Lebensmittelpunkt, gemeinsam mit ihrer Familie, in die Wohngruppe gelegt hat.

Daraus resultierend ergeben sich fließende Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit der innewohnenden Erzieherin, eine besondere intensive Nähe im Alltag und eine Einbindung der Gruppe in das soziale Umfeld der Erzieherin. Gemeinsam mit der innewohnenden Erzieherin arbeitet eine weitere Erzieherin in der Gruppe. Diese gewährleistet auch die Vertretung der innewohnenden Erzieherin bei Urlaub und Freizeit.

Somit bieten wir den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen Nestwärme, Geborgenheit und eine zuverlässige Beziehung auf Dauer.